Menü Spiegelgasse Aktuelles

Mittags­menü

Unser Mittagessen wird Ihnen serviert von unserem Kooperationspartner "The Guesthouse Vienna" (Fürichgasse 10, 1010 Wien). Das Menü ändert sich wöchentlich. Sie können die Mahlzeit gleich bei uns in der Bäckerei genießen oder in entsprechenden Behältern mitnehmen.

Von Montag bis Freitag ab 11:30 Uhr & solange der Vorrat reicht, servieren wir Ihnen einen sommerlichen Salat mit Gebäck oder Brot nach Wahl.

Allergeninformationen

Aktuelles

Wir haben offene Stellen!

04.02.2020

Hast du Interesse bei uns mitzuarbeiten? Aktuell suchen wir:

Wir freuen uns über deine Bewerbung per Email an sabine.wallner(at)gragger.at 

Brot backen.
Chancen geben.
Gutes tun.

Gemeinsam die Lebenssituation benachteiligter Menschen verbessern.

Für uns ist Brot seit jeher mehr als nur ein Grundnahrungsmittel. Bei uns gehen Genuss und Verantwortung Hand in Hand, weil wir davon überzeugt sind, dass Brot etwas verändern kann. Und zwar von Ansfelden bis Wien, von Bangkok bis Uganda.

Chance für lernschwache Jugendliche

2008 beginnen wir mit der Ausbildung von lernschwachen Jugendlichen. Bis 2019 begleiten wir das Caritas-Kooperationsprojekt „BackMa’s“ in unserer Stammbäckerei in Ansfelden bei Linz, und noch heute bilden wir Lehrlinge in unseren zwei Backstube in Wien aus. Jugendliche mit Lernschwäche oder anderen Beeinträchtigungen haben es schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Bei uns durchlaufen sie eine Bäcker- oder Konditoren-Lehre, die Rücksicht auf ihre Bedürfnisse nimmt. Und wir geben ihnen mehr Zeit: in der integrativen Lehrausbildung haben sie bis zu vier Jahre Zeit. Auch unserem Unternehmen tut es gut: wir können unseren Betrieb entschleunigen, gleichzeitig bilden wir unseren eigenen Nachwuchs aus. Der Erfolg gibt uns recht: fast jede/r schafft seinen/ ihren Lehrabschluss bei uns und findet dann einen guten Job als Bäcker/in oder Konditor/in. Sogar in Serbien, Bulgarien, Bosnien und Albanien betreuen wir gemeinsam mit der Caritas Projekte der sozialen Lehrlingsausbildung.

Chance für benachteiligte Regionen

Unser Verantwortungsgefühl führt uns auch an Orte, wo Menschen wirtschaftlich, sozial und ökologisch benachteiligt sind. Mit unserem Partner Wolfgang Scheidl sind wir seit 2015 in Schwellen- und Entwicklungsländern unterwegs. Dort errichten wir Mikrobäckereien, die an die jeweiligen lokalen Gegebenheiten angepasst sind. Weil in diesen Ländern oft die Energiekosten ein größerer Faktor sind als Arbeitskräfte setzen wir auch hier unseren Holzofen und das Prinzip der reinen Handarbeit ein. Der Holzofen ist ideal, weil er auch mit kostengünstigen Brennmaterialien wie z.B. Reisschalen-Briketts (ein Abfall aus der Reisproduktion) beheizt werden kann. Durch die Energiekostenersparnis können unsere Bäckereien viel mehr Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einstellen als andere Bäckereien in Afrika und so wertvolle Arbeitsplätze schaffen. Zusätzlich geben wir Wissen weiter: wir bilden gezielt benachteiligte Bevölkerungsgruppen und Menschen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen aus, um ihnen eine neue Perspektive zu geben und um eine unabhängige Selbstversorgung für die Menschen vor Ort sicher zu stellen. Erwirtschaften die Mikrobäckereien Gewinne, werden sie in die Ausbildung der Kinder oder andere soziale Projekte vor Ort reinvestiert. Mehr Infos zu unseren Social Business Projekte gibt’s auf www.graggersocial.com.

Zweite Chance nach einem schweren Schicksal

Am Ende des Tages geht es immer um den Menschen. Deshalb verwirklicht Helmut 2019 auch gemeinsam mit Christoph Chorherr und Anna Holzinger die „Gragger & Chorherr Holzofenbäckerei“ und damit die Idee von gutem Brot, das Gutes in Wien tut. Menschen, die durch ihr Schicksal - sei es Flucht oder lange Arbeitslosigkeit – benachteiligt sind, bekommen eine faire Chance und einen Arbeitsplatz, der ihre Bedürfnisse berücksichtigt. Zusätzlich unterstützt das Projekt den Ausbau einer Schule in Südafrika. Mehr Infos zur „Gragger & Chorherr Holzofenbäckerei gibt’s auf www.gragger-chorherr.at.